SK Marburg 1 bezwingt Sangerhausen mit 5:3

Am vergangenen Sonntag stand im Bürgerhaus Wehrda der 8. Spieltag der Oberliga Ost auf dem Programm. Gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn aus Sangerhausen konnte man zum ersten Mal in der laufenden Saison in Bestbesetzung antreten.

Der Wettkampf begann für Marburg sehr verheißungsvoll. Einem schnellem Remis am Spitzenbrett durch Thomas Feldtmann folgte ein schön herausgespielter Sieg in nur 20 Zügen von Eric Rolle an Brett 4.  Für den Rest des Tages standen dann die Pferde im Mittelpunkt des Geschehens. Achim Duncker erhöhte nach gut 3 Stunden auf 2,5:0,5. Sein Gegner übersah in bereits leicht schlechterer Stellung eine Springergabel, die Turm und Partie kostete. Ebenfalls ein Springerzug brachte in der Partie von Arnd Schmidt die Wende. Er konnte die Abwicklung in ein für ihn schlechtes Endspiel nicht verhindern und gab wenig später auf. Horst Alber und Alfred Debus kamen im weiteren Verlauf zu gerechten Punkteteilungen und so mußte die Entscheidung in den letzten zwei Partien des Tages fallen. Dieter Prange entschied sich in komplizierter Stellung mit beiderseits wenig Bedenkzeit für eine Zugwiederholung (mit dem Springer!). Johannes Dorst konnte nach spannendem Mittelspiel mit verbundenen Freibauern für beide Farben ein Endspiel mit Turm + Springer gegen Turm, Springer und Bauer erreichen. Mindestens Remis mußte er halten, um die so wichtigen zwei Mannschaftspunkte für Marburg zu sichern. Nach langer Verteidigung und über sechs Stunden Spielzeit wollte sich sein Gegner dem unvermeidlichen Dauerschach allerdings nicht fügen und mit extrem wenig Restbedenkzeit lief auch er in eine Springergabel. Turm weg, Partie weg und 5:3 für Marburg!

Als Aufsteiger und Tabellensiebter mit nunmehr 8:8 Punkten bei noch drei ausstehenden Runden ist das Ziel Klassenerhalt in der Oberliga nun greifbar nahe…

Tabelle…
Einzelergebnisse…

 

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com