Neues aus dem Verein (5)

Die Saison 2017/18 ist weitestgehend gelaufen, alle relevanten Entscheidungen, SKM-Mannschaften betreffend, gefallen (Hier ist, glaube ich, ein kleiner Exkurs fällig: ich weiß, dass das Ligaorakel die Abstiegswahrscheinlichkeit von SKM 4 immer noch mit etwas mehr als 8% angibt und von drei Absteigern aus der Bezirksoberliga ausgeht. Das wäre tatsächlich der Fall, wenn die BOL mit der Sollstärke von 10 Mannschaften gespielt hätte, hat sie aber nicht, es waren nur 9. Ein Abstiegsplatz fällt also quasi weg; die Vierte kann im schlechtesten Fall nur noch von Gladenbach überholt werden, beendet die Saison also schlechtestens als Tabellensiebter, was zum Klassenerhalt reicht). Wir sind erstmals mit 8 Mannschaften angetreten, haben drei Aufstiegsplätze erringen können und überall sonst die Klassen gehalten. Das Aufstellungsgefüge hat manchmal etwas geknirscht, inbesondere bei der Zweiten drohte es, bedingt durch die vielen Festspielungen in der Ersten, zum Ende hin eng zu werden, aber es hat gehalten (bei dieser Gelegenheit eine Topmeldung vom kommenden Sonntag: SKM 2 – Bad Emstal/Wolfhagen 8:0, woher ich das weiß, ich habe halt die Gabe….). Gehen wir mal etwas chronologischer vor, dabei werden wir allerdings sehen, dass auch diese Saison, obwohl eine der erfolgreichsten in der jüngeren Geschichte (= der letzten 37 Jahre) des SK Marburg, ihre Schattenseiten hatte. Diese Feststellung hat nicht nur, aber auch, mit dem zum Schluß etwas glücklichen Klassenerhalt unserer ersten Mannschaft in der Oberliga Ost zu tun. Bei aller Freude über den 5:3 Sieg gegen Sangerhausen am letzten Spieltag, der uns ein weiteres Jahr Oberliga sichert, kommt man doch nicht umhin festzustellen, dass es heuer zum Ende hin sehr eng wurde. Nicht zuletzt eine Folge unseres leider recht knappen Kaders. Fast ein weiteres Opfer dieses knappen Kaders hätte SKM 2 werden können, stand doch schon seit geraumer Zeit fest, dass sich drei der ersten vier Bretter in der ersten Mannschaft festgespielt hatten. Das ein Kollaps vermieden werden konnte lag zum einen an den überragenden Leistungen in den ersten sechs Spielen, wo man bereits den Klassenerhalt sicherte, an dem Spielplan, der die dafür notwendigen Gegner ausloste und (wie Eingangs bereits erwähnt) an Bad Emstal/Wolfhagen, welches am letzten Spieltag gegen SK Marburg 2 0:8 verlieren wird (was aber nicht an meiner nicht vorhandenen hellseherischen Gabe liegt, sondern daran, dass die Nordhessen als sicherer Aufsteiger feststehend mir gestern eine Mail geschickt haben, in der sie mir ihren Verzicht mitteilen). SKM 3 hat in der Landesklasse West wieder eine gute Saison gespielt und sich, wie im Vorjahr frühzeitig den Klassenerhalt gesichert. Was sich nach einer ruhigen Saison anhört, hätte bei bis zu 4 Absteigern aber auch schief gehen können. Ist es aber nicht. Höhen und Tiefen auch bei unserer Bezirksoberligamannschaft, SKM 4. Bedingt durch die etwas unglückliche 3,5:4,5 Niederlage gegen den damaligen Tabellenvorletzten Gladenbach am vergangenen Sonntag hätte man nochmal ins Straucheln kommen können, hätten Battenberg und Butzbach gepunktet, würden Gladenbach und Butzbach am letzten Spieltag nicht gegeneinander spielen und hätte man (s.o.) damit nicht den zum Klassenerhalt notwendigen siebten Tabellenplatz gesichert. Hätte, hätte, Fahrradkette – BOL, SKM 4 bleibt dir erhalten!

Genug von Zittern und Bangen, kommen wir zum zweiten Quartett unserer SKM – Mannschaften und laßt uns ein wenig feiern. Beginnen möchte ich mit der erstaunlichen Erfolgsgeschichte von SKM 5 in der Bezirksklasse. Letztes Jahr noch punktloser Tabellenletzter, durch Verzicht einiger Mannschaften in der Klasse geblieben, den ersten Mannschaftskampf durch eine Verkettung unglücklicher Umstände mit 2,5:3,5 verloren und dann dies: 10:2 Punkte aus den folgenden 6 Spielen, Zweiter, Aufstieg! Glückwunsch! Glückwünsche auch an unsere Youngstertruppe vom SKM 6. Wie im letzten Jahr eine Klasse tiefer eigentlich als Aussenseiter gestartet, ließ man von Beginn an keine Zweifel aufkommen, wohin die Reise geht und sicherte sich einen Spieltag vor Schluß Meisterschaft und Aufstieg. Glückwunsch!! Dies gilt auch für unsere neue (alte) siebte Mannschaft in der Kreisklasse und das bereits zwei Spieltage vor Schluß. Wie das? Nun, der nächste Wettkampf ist bereits kampflos gewonnen (Battenberg 3 hat zurückgezogen) und am letzten Spieltag hat man spielfrei, also: Glückwunsch zur Meisterschaft und Aufstieg!!! Keine Meisterschaft, kein Aufstieg aber trotzdem eine feine Leistung hat unsere zweiter Youngstermannschaft in der Kreisklasse vollbracht, vor allem, wenn man bedenkt, dass es für die meisten jungen Leute die ersten ernsthaften Turnierspiele waren. Deshalb auch hier: Glückwunsch!!!!

Für Festivitäten jeglicher Art bleibt allerdings nicht viel Zeit. Ich möchte an dieser Stelle schon auf die offene SKM – Vorstandssitzung vom 08.06. hinweisen (ich mußte den Termin eine Woche vorziehen, da mir für den 15.06. eine Familienfeier vor die Nase gesetzt wurde), auf der wir gemeinsam die neue Saison planen. Das wäre dann 2018/19.

 

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com