SKM4 gewinnt auch das zweite Saisonspiel gegen Hungen-Lich

Nach dem furiosen Auftaktsieg in Butzbach stand nun ein Heimspiel gegen Hungen-Lich auf dem Plan. Die Partien im einzelnen:

Uli war als erster fertig: Remis.

Jürgen hatte es mit einem sehr starken Gegner zu tun, hielt sich lange ganz gut, bot zwischenzeitig Remis. Der Gegner lehnte ab und gewann am Ende.

Talgat kam sehr schlecht aus der Eröffnung heraus und hatte schnell zwei Bauern weniger. Nachdem er durch eine Springergabel die Dame verlor, war die Partie nicht mehr zu retten.

Matthias dachte, in einer taktischen Stellung einen Bauern gewinnen zu können. Leider erwiesen sich die Berechnungen als fehlerhaft und als sich der Staub legte, war ein vollkommen ausgeglichenes Turmendspiel entstanden. Remis.

Zwischenstand: 1:3. Es sah nicht gut aus für uns.

Florian nahm das Gambit seines Gegners an und sah sich schnell einem sehr bedrohlichen Angriff gegenüber. In einer extrem taktischen und komplizierten Partie konnte Flo den Angriff aber abwehren und spielte ein ungewöhnliches Endspiel mit einer Dame und 5 Bauern gegen Turm, Läufer, Springer und 2 Bauern des Gegner. Nachdem der Springer verloren ging, wendete sich das Blatt und Florian konnte erfolgreich einen Bauern zur Dame umwandeln. Kurze Zeit später gab der Gegner auf.

Shadi spielte ebenfalls eine komplizierte Stellung. Er konnte geschickt in ein Endspiel mit gleichfarbigen Läufern abwickeln, in dem sich seine Bauernstruktur als vorteilhaft erwies.

Ausgleich: 3:3!

Werner spielte über lange Zeit hinweg eine relativ unspektakuläre Partie. Sein Gegner überlegte sehr lange und stellte schließlich in Zeitnot eine Qualität ein. Werner konnte den Vorteil souverän verwerten.

Beim Stand von 4:3 musste also Heinrichs Partie entscheiden. Heinrich stand minimal besser, da der Gegner seinen Turm recht ungeschickt auf a5 einsperren ließ, aber es gab keinen Weg, den Vorteil gewinnbringend zu verwerten. Nach 5 Stunden konnte Heinrich schließlich erfolgreich Remis nach dreimaliger Stellungswiederholung reklamieren und so den Mannschaftssieg sichern.

Übersicht:

SK Marburg 1931/72 4 SSG Hungen-Lich 1 4,5:3,5
Krischak, Werner Gabel, René 1:0
Claus, Jürgen Euler, Gerd 0:1
Groß, Heinrich Lehwalder, Joachim ½:½
Zimmermann, Ulrich Soppa, Christoph ½:½
Mayer, Talgat Hölß, Manuel 0:1
Vedder, Matthias Hofmann, Marco ½:½
Opitz, Florian-Daniel Ranft, Michael 1:0
Alkayas, Shadi Jack, Michael 1:0

 

Derzeit ist SKM4 auf dem 2. Platz in der BOL, da aber einige Wettkämpfe verschoben wurden, wird sich dieses Bild sicher noch wandeln.

Am 23.10. gehts weiter mit einem Auswärtsspiel beim SK Herborn.

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com