Saisonauftakt der zweiten Mannschaft – knappe Niederlage gegen Frankfurt Nied

Am vergangenen Sonntag ging es für die zweite Mannschaft nach Frankfurt um gegen eine der stärksten Mannschaften der Verbandsliga anzutreten. Leider fehlte uns das sprichwörtliche Quäntchen Glück um einen Mannschaftspunkt zu erzielen.

Lennart Hein und Heinrich Groß spielten mit Schwarz zwei Kurzremisen. Den ersten vollen Punkt fuhr Othmar Zenker ein, da sein Gegner mit der Eröffnung nicht zurechtkam und bereits im 12. Zug auf Verlust stand. Lange Zeit blieb es bei der 2:1 Führung für die Marburger, ehe unsere beiden Spitzenbretter Wolfram Schneider und Heiko Seibert beide ihre Partien gegen deutlich stärkere Gegner verloren. Somit brauchten wir 2 Punkte aus den verbliebenen drei Partien, was zeitweise auch im Bereich des Möglichen war.

Unser Youngster, der 13-jährige Phillipp Dubinker, hatte eine besonders herausfordernde Aufgabe zu lösen und musste gegen einen Gegner spielen, der sogar 300 DZW Punkte besser war. Diese Aufgabe meisterte Phillipp bravourös. Nach einer langen und zweischneidigen Theorievariante, in der er bestens präpariert war, entschied Phillipp in einem spannenden und taktisch geprägten Mittelspiel mit dem starken Zug 30. Sxd6! – trotz der beiden hängenden Qualitäten – die Partie zu seinen Gunsten.

Leider war die Partie von Klaus Montermann auf lange Sicht gesehen verloren und auch Gerhard Kuhn gelang es nicht ein gleichstehendes Damen/Springerendspiel in einen Sieg umzuwandeln.

So traten wir mit einem etwas undankbaren 3.5 : 4.5 die Heimreise an. Das nächste Heimspiel ist bereits am 25.9. gegen SC Matt im Park Frankfurt.

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com