Neues aus dem Verein (4)

Es ist eine ganze Weile her, seit ich mich das letzte Mal unter dieser Rubrik zu Wort gemeldet habe. Im November letzten Jahres habe ich einen Nachruf über unsere verstorbenen Mitglieder Klaus-Peter Szwarc, Drago Komsic und Wolfram Mierendorff veröffentlicht. Durch den überraschenden Tod von Marcel Thieme (23.11.1979 – 05.03.2018), einem ehemaligen SKM – Mitglied, sehe ich mich leider dazu veranlasst, diese traurige Reihe fortzusetzen. Da Marcel mit mir und auch noch einigen anderen SKM – Mitgliedern immer noch freundschaftlich verbunden war, habe ich mich entschieden, diesen Nachruf als persönliches Anschreiben zu verfassen.

 

Lieber Marcel,

Anfang der 2000er Jahre hat dich dein Chemie-Studium nach Marburg geführt, wo du schließlich 2002 Mitglied beim SK Marburg wurdest, für den du dann einige Jahre als Ersatz bzw. als Spieler der damaligen vierten Mannschaft im Einsatz warst. Ich habe dich als ruhigen, sympathischen Menschen kennengelernt, dessen Horizont weit über Schach hinaus ging und mit dem man daher über alles mögliche diskutieren konnte. Vertieft und letztlich zur Freundschaft wurde unsere Bekannschaft durch unsere gemeinsame Zuneigung zu den schottischen Whiskys, insbesondere den Single Malts. Hier warst du, was das theoretische Wissen über Abfüllungen, Jahrgänge und Destillerien anging fast beschlagener als die einschlägige Literatur. Nach deiner Promotion und deinem berufsbedingten Weggang aus Marburg verfestigte sich unsere Freundschaft eher, als dass sie endete. Dazu beigetragen haben mehrere gemeinsame Wanderurlaube, insbesondere unsere Wanderung auf dem Nordschwedischen Wanderweg Kungsleden wird mir in bleibender Erinnerung bleiben. Schon an deiner überproportionierten Ausrüstung hat man gemerkt, dass du überall besser hinpassen würdest als ausgerechnet hierher, in die fast menschenleere Nordschwedische Pampa. Und trotzdem, trotz körperlicher Probleme, trotz widriger Landschaft und miesem Wetter hast du dich regelrecht durchgekämpft, auf eine Art, die uns allen, die dabei waren, größten Respekt vor dieser Leistung einflößten. Leider übersahen wir dabei deine gleichzeitig vorhandene Zerbrechlichkeit, eine Zerbrechlichkeit, die am 05. März offenbar wurde. Lieber Marcel, ich kann es immer noch nicht fassen, dass du dein Leben an diesem Tag beendet hast und wir unseren nächsten Whisky nicht mehr gemeinsam trinken können.
Leb wohl und ruhe in Frieden.

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com