Dritte Manschaft verliert 3,5 : 4,5 gegen Dotzheim II

Gegen Dotzheim konnten wir in Bestbesetzung antreten und gingen favorisiert in die Partie. Unser DWZ-Schnitt lag mit 1819 deutlich über dem der Gegner mit 1759.

Nils Emig am zweiten Brett konnte gegen einen starken Gegner die Partie ausgeglichen gestalten und erreichte in einer ausgeglichenen Endspielstellung ein Remis. Leider geriet Alexander Lechner am dritten Brett in eine gedrückte und nachteilige Stellung, welche er dann verloren geben musste. Gunnar Hanig am vierten Brett konnte ein leicht vorteilhaftes Endspiel erreichen, in welchem der Gegner zu vorsichtig agierte und verlor. Zwischenstand 1,5:1,5.

Thomas Thimm hatte ca. eine halbe Stunde an Zeit verloren, weil er organisatorische Probleme im Zusammenhang mit dem Spielort der 8. Manschaft lösen musste. Obwohl er klarer Favorit in seiner Partie war endete diese in einem ausgeglichenen Bauernendspiel mit Remis. Thorsten Brand am siebten Brett verlor, weil er sich falsch gegen das Blackmar-Diemer-Gambit seines Gegners verteidigte, eine glatte Figur. Mein Gegner hätte unmittelbar nach dem Figurengewinn noch mehr Material gewinnen können, was er aber versäumte. Er verlor durch unauberes Spiel einen zweiten Bauern, so daß die Stellung wieder spielbarer wurde. Im Endspiel gelang es mir, die Freibauern nach vorne zu bringen und Druck aufzubauen. Zum Glück stellte mein Gegner im 60. Zug seine Figur ein, so daß ich gewinnen konnte. Leider verlor gleichzeitig Volker Hahn seine Partie an Brett acht. Zwischenstand 3:3.

Zu diesem Zeitpunkt konnten wir hoffnungsfroh sein. Sergey Laschenko am ersten Brett hatte eine vorteilhafte Stellung und Bo Wimmer am dritten Brett war unklar. Leider konnte der Gegner von Sergey Dauerschach geben und Bo verlor seine Partie. Eine unglückliche Niederlage unserer Manschaft. Wir werden uns steigern müssen, um eine erfolgreiche Saison zu spielen!

Ergebnisse

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com